Wann:             -montags in der Zeit von 18.00-19.00 Uhr, in Salzgitter-Bad

                        -donnerstags in der Zeit von 16.00-17.30 Uhr, in Salzgitter-Lebenstedt   

Trainer:      Timo Jahnel, Horst Müller, Peter Jahnel, Karin Albrecht und Sabine Ostermann

Ansprechpartner für die Termine ist Sabine Ostermann (Tel.: 05341/ 91991)

 

Was heißt Seepferdchen?

Für das Seepferdchen-Abzeichen müssen die Kinder in der Lage sein, 25 m durchgehend zu schwimmen, einen Sprung vom Beckenrand durchzuführen und einen Ring aus schultertiefem Wasser hoch zu holen. Das Abzeichen soll ein Anreiz sein, weiter zu machen.

 Denn:

Sicher Schwimmen können die Kinder erst mit dem Erhalt des Bronze-Abzeichen (alt: Freischwimmer).

Der Kurs:

Am Anfang eines jeden Kurses steht die Wassergewöhnung an erster Stelle. Dazu gehören eine Aufwärmung an Land, das gemeinsame Duschen aller Kinder sowie Wasserspiele im schultertiefen Wasser. Nachdem sich die Kinder im Wasser Wohlfühlen, werden die ersten technischen Dinge zum Erlernen des Brustschwimmens den Kindern erläutert, wobei dieses Erlernen im flachen und im tiefen Wasser geübt wird. Zwischendurch werden immer wieder das Tauchen sowie das Springen vom Beckenrand in dem Lehrplan mit eingefügt. Den Abschluss bildet das Erreichen des Seepferdchenabzeichens.

Nochmals wird an dieser Stelle deutlich darauf hingewiesen, dass die Kinder ohne weitere Vertiefung des Erlernten nach dem Erhalt des Seepferdchenabzeichens nach kurzer Zeit nicht mehr sicher Schwimmen können.